da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus ... 
 Begrüßung / Startseite
 Aktuelles/Veranstaltungen
 Chor-Chronik
 Der Chor heute
 Mit dem Chor unterwegs
 Unser Repertoire
 Lust auf Mitsingen ?
 Pressespiegel
 Jahresberichte
 Wir gedenken ...
 Externe Links
 Kontakt / Satzung
 Datenschutzerklärung
.

Nicht nur in den Schwarzwald und
an die Mosel fahren die Sänger gern.
Auch die Pfalz gefällt ihnen gut.
Und das liegt sicher auch
am legendendären
Lied vom Pfälzer Wind!

- hier die ersten beiden Strophen -

.



Seit vielen, vielen Jahren

erzählt man hier im Land,
wo Pfälzer Bürger weilen,
ist's immer int'ressant.
Denn diesen Originalen
ist eigen der Humor,
sie machen grosse Sprüche
und alles singt im Chor:

Refrain:
Das ist der Wind, Wind, Wind,
der Pfälzer Wind,
der wird noch wehen,
wenn wir längst nicht mehr sind.

Die Sonne und die Reben,
im Glas der gold'ne Wein,
hier lässt es sich gut leben,
hier kann man fröhlich sein,
wenn über grüne Hügel
weht sanft der Pfälzer Wind,
dann fühlen alle Menschen,
dass sie hier glücklich sind.

Refrain



Übrigens:
Auch die Ehefrauen „durften“
und „dürfen“ manchmal mit.

Ganz früher machten sie sogar eigene Fahrten. Hier ein „Beweisfoto“:



Leider ist nicht überliefert,
wann und wo sich die unternehmunslustigen Damen
ablichten ließen.

.Sängertouren
des MGV

    .
seit dem Wiederaufleben 1989



20. Oktober 1990:
Tagestour nach Altenahr

.
1991 und 92:
Dachsberg Südschwarzwald
Gasthof Bergfrieden

.
1993:
Reil an der Mosel

.
1994 und 95:
Dachsberg Südschwarzwald
Gasthof Bergfrieden

.
1996:
Maring a.d. Mosel bei Bernkastel

.
1997:
Dachsberg Südschwarzwald
Gasthof Bergfrieden

  .
1998:
Zeltingen/Rachtig a.d. Mosel

  .
1999:
Bournemouth in Südengland

 .
2000:
Dachsberg Südschwarzwald
Gasthof Bergfrieden

.
2001:
Rodalben in der Südpfalz,
Hilschberghaus

  .
2002:
Tanne im Harz

 .
2003:
Sees a.d. Orne / Frankreich
(Partnerstadt von TönisVorst)

  .
2004:
Oberhundem im Sauerland

  .
2006:
Rodalben in der Südpfalz,
Hilschberghaus

.
2007:
Hellenthal in der Eifel

  .
2008:
Donsieders in der Südpfalz
Kloster Rosenberg

.   
2009:
Ernst an der Mosel

.
2010:
Rodalben in der Südpfalz
Hilschberghaus

  .
2011:
Oberhundem im Sauerland

.
2012:
Berlin

.
2013:
Rodalben in der Südpfalz
Hilschberghaus

.
2014:
Winningen a.d. Mosel
.

2015:
Züschen (Winterberg)
im Hochsauerlandkreis
.

2016:
Rodalben in der Südpfalz
Hilschberghaus

.
2017:
Züschen (Winterberg)
im Hochsauerlandkreis
.

2018:
Bruttig-Fankel an der Mosel
Mitwirkung beim Chorfestival
"Singen unter den Kastanien"
.
2018:
Man muss nicht (immer) in die
Ferne schweifen! Adventliches Singen
in befreundeten Seniorenhäusern
macht und bringt auch Freude.

1991: Wanderung am Dachsberg


1998: mit Frauen: Rachtig a.d.Mosel


2000: zum 6. Mal in Dachsberg


2001, 06, 10, 13, 16 : unser Quartier
in Rodalben/Pfalz: das Hilschberghaus


2012: Wir hatten noch 'nen (Noten)Koffer
in Berlin (hier am Schloß Charlottenburg)


 
2013: Treffen mit Freunden
von der Freiw.Feuerwehr Donsieders / Rodalben


2014: Winningen a.d.Mosel. Der "Höhe"-Punkt:
Mit dem Planwagen durch die Weinberge


2015 und 2017: Züschen
hier: Spaziergang durch Winterberg

2016:  "O, wie schön ist Deine Welt!"
... das richtige Lied am richtigen Ort.

2018: Zu Gast beim MGV Frohsinn Bruttig-Fankel
als einer von 19 Chören

2018: Alle Jahre wieder ... - Adventliches Singen.
hier im St.Töniser Seniorenhaus